.

Lateinamerika aktuell - Latin America at a Glance

2008 wurde in Mexiko eine wegweisende Reform des Strafrechtes verabschiedet: der Wechsel von einem inquisitorischen zu einem akkusatorischen System. Konkret bedeutete das die Einführung der Unschuldsvermutung und öffentliche, mündliche Anhörungen und Gerichtsverhandlungen.

Rund zwei Jahre nach dem korruptionsbedingten Rücktritt von Guatemalas damaligem Präsidenten Otto Pérez Molina befindet sich das Land erneut in einer handfesten Krise. Präsident Jimmy Morales ordnete die Ausreise von Iván Velázquez an, der als Leiter der Internationalen Kommission gegen die Straffreiheit in Guatemala (CICIG) Ermittlungen gegen dessen Partei FNC wegen illegaler Wahlkampffinanzierung führt. Das Verfassungsgericht hat die Ausweisung zwischenzeitlich gestoppt.

 

Am 26.September dieses Jahres jährt sich das Verschwinden der 43 Studenten aus Ayotzinapa zum dritten Mal und trotzdem ist der genaue Aufenthaltsort der Vermissten noch nicht bekannt.












Haben die Infrastrukturprojekte und Sicherheitsmaßnahmen im Rahmen der Olympischen und Paraolympischen Spiele von 2016 die Lebensqualität in Rio de Janeiro nachhaltig verbessert? Wie sieht es konkret mit der Nutzung der ehemaligen Sportstätten, dem neuen Freizeit- und Kulturangebot, der Mobilität, der Wasserverschmutzung und der Sicherheit aus? Das Urteil über das olympische Erbe fällt ernüchternd aus.

Die argentinischen Wähler waren am Sonntag, dem 13. August aufgerufen, in den Vorwahlen die Weichen für die Parlamentswahlen im Oktober zu stellen, bei denen über 50 Prozent der Kongressabgeordneten, des Senates und eine Vielzahl der Provinzparlamentarier abgestimmt wird.

Seit fast zwei Jahren erschüttern politische Unruhen Venezuela. Den vorläufigen Höhepunkt der Krise bildete die Wahl zur Verfassungsgebenden Versammlung am vergangenen Sonntag. Birgit Lamm, unsere Lateinamerika-Expertin, beaobachtet und analysiert die Lage für freiheit.org von Beginn an.

 

Página 1 de 14

Legal

Copyright 2013 - Fundación Friedrich Naumann para la Libertad

Contacto

Fundación Friedrich Naumann para la Libertad

Oficina Regional para América Latina
Cerrada de la Cerca 82
Col. San Ángel Inn
01060 México, D.F.
Tel.: +52 55 5550 1039; 5616 3325
Fax: +52 55 5550 6223